Termine und Veranstaltungen

Absage sämtlicher Veranstaltungen bis Ende September 2020


Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus wurden sämtliche Veranstaltungen bis Ende September 2020 abgesagt. Über die weitere Entwicklung und der daraus resultierenden Planung von zukünftigen Veranstaltungen halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Absage des nächsten verkaufsoffenen Sonntags am 27. September 2020.

Mehrwertsteuersenkung 2020 – das sollten sie über das Corona-Konjunkturpaket wissen

Wie ändert sich die Mehrwertsteuer durch das Konjunkturpaket?

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 wird der reguläre Mehrwertsteuersatz von 19 auf 16 Prozent gesenkt. Dieser gilt für die meisten Waren und Dienstleistungen. 

Es gibt aber auch einen ermäßigten Satz, der jetzt von 7 auf 5 Prozent reduziert wird. Dieser gilt beispielsweise für Lebensmittel, Bücher und seit Anfang des Jahres auch für den Bahnverkehr.

 

Der Gedanke hinter der Steuersenkung: Verbraucher sollen entlastet werden, damit sie weiterhin Geld für Produkte und Dienstleistungen ausgeben. „Wir wollen alle Bürger ermuntern, mögliche Kaufentscheidungen nicht hinauszuschieben“, so Bundesfinanzminister Scholz. Insgesamt sollen Konsumenten bis zu 20. Mrd. Euro durch die Steuersenkung sparen.

 

 

Mehrwertsteuersenkung weitergeben, oder nicht?

Ob sie die reduzierte Mehrwertsteuer an ihre Kunden weitergeben, hat der Gesetzgeber ihnen überlassen. Pauschal gibt es hier kein richtig oder falsch. Ein Beispiel: Sie verkaufen bedruckte T-Shirts für 15 Euro. 3 Prozent weniger Mehrwertsteuer wären hier knapp 38 Cent. Sie können also ihren Preis pro Shirt auf 14,62 Euro reduzieren. Sagen wir einfach 14,70 Euro, das ist nicht so unrund.

Nun sagen sie bestimmt: “Diese 30 Cent werden die Kaufentscheidung meines Kunden auch nicht beeinflussen.” Und damit haben sie wahrscheinlich recht – solange es bei einem T-Shirt bleibt. Aber dann kommt ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern, dass Shirts zum Firmenjubiläum drucken lassen möchte. Schon sind aus den 30 Cent 30 Euro geworden. 

 

Denken sie also selbst als Verbraucher: Wie groß muss die Ersparnis sein, dass ich mich dazu entscheide, etwas zu kaufen? Behalten sie dabei auch stets die Menge im Hinterkopf, welche sie von einem Produkt kaufen würden. Denn die Menge kann einen großen Unterschied machen. Abhängig davon können sie entscheiden, ob sie die reduzierte Mehrwertsteuer an ihre Kunden weitergeben oder nicht.

 

 

Wie berechnen sie die reduzierte Mehrwertsteuer?

Den reduzierten Mehrwertsteuersatz zu bestimmen, klingt zunächst nach viel Rechnerei. Doch mit einfachen Formeln können sie die Ersparnis ganz leicht ausrechnen. Haben sie den Nettopreis ihrer Ware zur Hand, klappt die Berechnung ganz easy:

Sie nehmen ihren Nettopreis und multipliziern ihn mit 0,16.

Nun haben sie den Betrag (= Steuerlast), um den sie ihren Nettopreis mindestens erhöhen müssen, um keinen Verlust zu machen.

 

Gehen sie von ihrem Bruttoverkaufspreis aus, rechnen sie am besten so:

Sie nehmen den bisherigen Bruttoverkaufspreis und teilen ihn durch 119. 

Das Ergebnis multiplizieren sie mit 3.

Das ist die Steuerlast, um die sie ihre Produkte reduzieren können, ohne Geld zu verlieren.

Verkaufen sie in ihrem Onlineshop beispielsweise Armbänder für 10 Euro, können sie die Bänder nun für 9,75 Euro anbieten. Die Einnahmen pro verkauftem Band blieben jedoch gleich.

Hilfestellungen in der Corona-Krise

Das Coronavirus hat auch die Bedburg-Hauer Firmen und die Gastronomie voll im Griff. Für Sie als Kunde bedeutet das aber nicht, dass sie auf Reparatur eines Autos warten müssen oder Sie auf eine fachkundige Beratung verzichten müssen.

Die Bedburg-Hauer Firmen sind auch weiterhin für Sie da, per Telefon oder E-Mail mit Lieferungen oder Abholmöglichkeiten.

 

Wenn der Kunde nicht zum Essen kommen kann, kommt das Essen zum Kunden – das ist auch das Motto einiger Bedburg-Hauer Gastronomen. Da sie ihre Kunden derzeit nicht in ihren Lokalen verköstigen dürfen, bieten einige von ihnen Lieferdienste an. Bei anderen können die Kunden die Speisen mitnehmen. 

 

Ähnlich sieht es bei den Einzelhändlern aus. Ob Kurierservice oder Warenversand, Hausbesuch oder telefonische Beratung, Webshop oder WhatsApp-Bestellung. Mit vielfältigen Services möchten die Geschäftsleute ihre Kunden bedienen. 

 

Im Anschluss an diesen Text ist eine Übersicht mit Bedburg-Hauer Einzelhändlern und Gastronomen zusammengestellt, in der sich ihre Kontaktdaten, die Social Media-Kanäle und Services finden. Auf diese Weise möchten wir die Gewerbetreibenden unterstützen und den Bürgern einen Überblick geben.

 

Die Liste ist nicht abschließend und wird fortlaufend aktualisiert. Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister, die einen Eintrag wünschen, sind eingeladen, ihre Angaben an den Werbering zu mailen.

vorstand@werbering-bedburg-hau.de

Download
Serviceübersicht der Mitgliedsfirmen des Werbering Bedburg-Hau in der Corona-Krise.
Corona - Serviceübersicht Bedburg-Hau.p
Adobe Acrobat Dokument 91.3 KB

Bedburg-Hau, 2020
Hier, auf unserer Veranstaltungsseite informieren wir Sie über die vielfältigen Feste des Werbering Bedburg-Hau. Mit verschiedenen Veranstaltungen im Jahresverlauf beleben wir das wirtschaftliche Leben für Geschäftsleute und Bürger. Zu den Aktivitäten gehören 2 verkaufsoffenen Sonntage. Dazu gehört das Oktoberfest im Ortsteil Hasselt und der Renntag auf dem Heisterfeldshof im Ortsteil Hau. Mit dem Werbering Bedburg-Hau, locken diese Feste viele Besucher in diese sympathische Gemeinde.

IHRE VORTEILE:
– Schnelle Erreichbarkeit
– Kostenlose Parkplätze
– Interessanter Branchenmix
– Individuelle Fachhändler
– Kompetente Handwerker

– Viel Platz für Familien
– Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
   in der Gemeinde Bedburg-Hau


Winterliche Bilder aus Bedburg-Hau

Seien Sie herzlich willkommen!


Im Jahre 2000 haben sich in der Gemeinde Bedburg-Hau sieben ortsansässige Unternehmer, bestehend aus Gewerbe, Handwerk und Dienstleister, im Werbering Bedburg-Hau zusammengeschlossen.

In diesem Portal möchten wir Sie über aktuelle Aktionen und Themen unserer Solidargemeinschaft informieren und unsere Mitglieder präsentieren. Der Werbering gestaltet aktiv die Zukunft der Gemeinde Bedburg-Hau mit, macht sie als Einkaufsgemeinde bekannter und weist auf die Vorteile eines Einkaufs in der Nähe oder eigenen Gemeinde hin.

Gewerbebetriebe und Handel bilden die Grundlage einer stabilen Wirtschaft in unserem Land, schaffen feste Ausbildungs- und Arbeitsplätze und sichern das Einkommen der Bürger einer Gemeinde.


Nutzen Sie als Kunde das vielfältige Angebot und stärken Sie damit unsere gemeinsamen Ziele für Bedburg-Hau.

Gemeinsames handeln und die gebündelte Ausrichtung der Interessen aller Mitglieder sollen die einzelnen Ortsteile aufwerten, die Wirtschaft vor Ort fördern und eine gesunde Infrastruktur erhalten.

In der Gemeinde gibt es sie noch, die vielen Klein- und mittelständischen Betriebe. Vom ansprechenden Einzelhändler, einem mannigfaltigen Handwerk, über vielschichtige Dienstleister, bis zu einer abwechslungsreichen Gastronomie.

Bedburg-Hau ist eine Landgemeinde im Grünen. Hier finden Kunden und Bürger noch ein vielfältiges Wechselspiel von Geschäften und Natur. Entdecken Sie als Kunde, Käufer, Interessent oder als Gast das Besondere dieser sympathisch, lebendigen Gemeinde Bedburg-Hau. Daran hat der Werbering Bedburg-Hau einen entscheidenden Anteil.

Stöbern Sie in unserer Webpräsenz und Sie finden für Ihren nächsten Besuch viele Anregungen.